INTELLIGENTES SYSTEM ZUR TRANSPORTÜBERWACHUNG

Carbonet.pl Sp. z o.o. ist von der Regionalen Entwicklungsagentur in Bielsko-Biała und den Innovator Smart Cables Sp. z o.o. entwickeltes Startup. Ziel dieses Projektes war die Entwicklung eines Systems zur Absicherung und Überwachung des Landtransportes in Echtzeit.

 

VERBUNDSTOFFPLANE MIT ALARMANLAGE

Unser Team hat eine innovative Verbundstoffmatte entwickelt, die auf die Plane aufgeklebt werden kann. Beim Durchschneiden der Plane oder beim unbefugten Öffnen der Hintertür des Sattelaufliegers aktiviert das System die Alarmsirene und das Lichtsignal. Darüber hinaus übersendet das System Foto aus Kameras und die GPS-Position auf die angegebene E-Mail-Adresse oder Telefonnummer.

ECHTZEITÜBERWACHUNG

Das System verfügt über die Möglichkeit der Montage von 4-8 Kameras zur Überwachung des Fahrzeugs in HD-Qualität. Die Blackbox des Fahrzeugs zeichnet die Aufnahmen aus Kameras auf SD-Karten oder auf der Festplatte auf. Die Fahrzeugüberwachung ist in Echtzeit aus beliebigem Ort weltweit auf Computern oder Smartphones möglich.

WIE ENTSTAND UNSERE GESCHÄFTSIDEE

Das Hauptproblem der Straßentransportbranche sind Frachtdiebstähle. Die betreffen 75 % der Transportfirmen, die sich mit internationalen Beförderungen befassen (Daten auf Grundlage polnischer Branchenstudien). Jedes Jahr betragen die Verluste in den EU-Ländern infolge des Frachtdiebstahls ca. 8-10 Mrd. Euro, wovon ca. 80 % “auf Rädern”, d. h. während des Transportes, verloren geht. Dies bedeutet, dass jeden Tag der Gegenwert von 550 Sattelaufliegern in der Europäischen Union verschwindet (ein Sattelauflieger ist durchschnittlich ca. 50.000 Euro wert).

Ein neues Problem für die Branche sind Einwanderer. Sie zerstören Fahrzeuge und Frachten und greifen Fahrer in der Region von Calais und in Belgien an. In Großbritannien wurden hohe Strafen für das Schmuggeln von Einwanderern eingeführt. Die Branche gibt die Verluste nicht zu, weil welcher Kunde seine Fracht gerne dem Diebstahl aussetzen würde? Unternehmer rechnen viele kleine Transportdiebstähle in ihre Kosten ein und daher ist es äußerst schwierig, das Ausmaß dieser Erscheinung einzuschätzen. In Polen zielen die Diebe in erster Linie auf teure Waren ab, die sich einfach verkaufen lassen:

  • Elektronik-/Haushalts-/Telekommunikationsgeräte (26 %)
  • Computerausrüstung (16 %)
  • Lebensmittel (16 % plus 2 % Alkohol)
  • Haushaltschemikalien und Kosmetika (17 %)
  • Kraftstoff (13 %)
  • Kleidung (13 %)
  • Rohstoffe (20 %)

Aus polnischen diesbezüglichen Studien geht hervor, dass Waren von 70 % der Beförderer gestohlen wurden. Nur in 3 % der Fälle gelingt es, die Waren zurückzugewinnen und die Täter zu fassen.

Eine weitere beunruhigende Erscheinung sind sehr hohe Transportversicherungskosten. Die Versicherung deckt häufig die Kosten für den Diebstahl von Kraftstoffen oder Waren nicht ab. In den Verträgen mit Versicherungsunternehmen gibt es zahlreiche Ausschlüsse und Klauseln.

Die polnische Transportbranche ist ein Erfolgsbeispiel von Transportfirmen auf dem EU-Markt. Diese Transportfirmen haben bei allgemeinen Transporten in der Europäischen Union einen Marktanteil von 14,4 %, was ihnen den 2. Platz in Europa beschert. Die polnische Transportbranche erwirtschaftet 6,6 % des BIP. Sie beschäftigt 495.200 Mitarbeiter. 71,6 % des allgemeinen Güterverkehrs in Polen erfolgen auf der Straße.

In der Zeit der unklaren Veränderungen im Zusammenhang mit dem Versuch, neue Vorschriften für die im Verkehr tätigen Arbeitnehmer einzuführen, könnte sich die Wettbewerbsfähigkeit der polnischen Transportunternehmen erheblich verschlechtern. Die Lösung besteht darin, Verluste im Zusammenhang mit Diebstahl von Gütern zu verringern und die Kosten für die Versicherung des Güterverkehrs zu senken, dank des Einsatzes intelligenter Systeme zur Absicherung und Überwachung von Sattelaufliegern.

Unser Team

Das interdisziplinäre und internationale Forschungsteam von Carbonet.pl hat eine Technologie für Verbundstoffmatten entwickelt, die sich auf vorhandene Planen aufkleben lassen. In der zweiten Phase entstanden Planen, die wir von Grund auf mit in PVC eingebetteter Matte herstellen. Die Entwicklung unseres Produktes erforderte langfristige Vorbereitungen, Prototypversuche und Kenntnisse aus diversen Wissenschaftsbereichen. Teil unseres Teams waren Spezialisten auf dem Gebiet der Verbundwerkstoffe (die früher am Bau von Segelflugzeugen arbeiteten), Programmierer (tätig am Aufbau öffentlicher Verwaltungssysteme), Elektroniker, Akademiker, IT-Spezialisten im Bereich Computernetzwerke und ein erfahrener Projektmanager.

Carbonet.pl ist eine Joint-Venture-Gesellschaft und wurde am 30. Juni 2017 infolge von Forschungsarbeiten gegründet. Anschließend kam es zur Kommerzialisierung von Produkten und innovativen Dienstleistungen. Unser Startup hat in weniger als einem halben Jahr die Produktpalette für die Transportbranche entwickelt und baut diese kontinuierlich aus. Das Unternehmen beabsichtigt, intelligente Transportlösungen für den Stadt- und Personentransport sowie Lösungen für die Baubranche einzuführen.